Freitag, 17. Juli 2015

Murica, F*** yeah!

Ja, es gab eine kurze Blogpause, die jetzt etwas länger andauerte als geplant. Beginnend mit unserem Trip in die USA. Vater hatte dank frischem Renterdasein die Spendierhosen an und so flogen wir mit der gesamten Familie an die Westküste der USA. 2 Wochen Sightseeing-Marathon von LA bis Las Vegas bis San Francisco. Kurz nach dem Urlaub war ich einfach nur geschafft, aber inzwischen bin ich in der Lage das Ganze von einem gewissen Abstand zu betrachten und mich über alles Gesehene und Erlebte zu erfreuen. Man muss dazu sagen, für den Großteil war es nicht das erste mal im Wilden Westen, aber doch schon gute 18 Jahre her.

LA: Los Angeles ist einfach die Stadt der Stars und Sternchen. Ein schöner, sonniger Ort und Mittendrin ist Hollywood. Persönliches Highlight waren die Universal Studios. Als große Filmfans durften ich und Pascal uns den Tag ganz allein gestalten und hatten jede Menge Spaß.

Las Vegas: War glaube ich Pascals Highlight. Alles unendlich groß, unendlich laut und undendlich bunt! Der Las Vegas Blvd war allerdings nur Nachts zu genießen (Tagsüber ca 41°C im Schatten in der Wüste von Nevada) Aber Nachts ist es in Las Vegas ja ohnehin am Schönsten. Hightlight war wohl das Ceasars Palace und das eigene Hotel: New York, New York.

San Francisco: Die Golden Gate und der Pier waren wohl ein Highlight, ansonsten war SF für uns persönlich nicht ganz so Interessant. Schön war ein Baseball-Spiel aus nächster Nähe zu erleben und dabei auf die Bucht zu schauen.


Ansonsten könnte man von jedem Tag tolle Momente erzählen, sowohl von den Hauptstädten als auch von den Zwischenstationen, denn alles in einem war es ein echt gelungener Urlaub, den wir nie vergessen werden und ich freu mich jetzt schon auf die fertig geschnittenen Urlaubsvideos!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen